AUF DEN PUNKT

Cathrin Claußen

Neue Wege gehen

„Möge die Straße dir entgegenkommen.Möge der Wind immer in deinem Rücken sein.Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinenund der Regen sanft auf deine Felder fallen.“ (Irischer Reisesegen) „Ich muss den geraden Weg gehen, ich bin hier der Geschädigte“, empört sich der ältere Herr, dem ein junger Mann hinten ins Auto gefahren ist. Die zweitausend […]

Read More

Vom Loslassen

„Soll ich mit reinkommen?“, frage ich meine Tochter, die eine Impfung kriegen soll. „Nein, ich geh alleine“, ist die Antwort, wie so oft in letzter Zeit. Chor, Zahnarzt, Hausaufgaben, Geschenk für die Freundin besorgen, einkaufen – kann sie alles alleine. Hilfe braucht sie kaum noch, schon gar nicht muss Mama irgendwo mit reinkommen. „Kommt Ihr […]

Read More

Gerechtigkeit ist ungerecht

„Dann krieg ich aber auch noch einen Schokoriegel, das ist sonst ungerecht!“, fordert mein Sohn empört, als er seine Schwester mit einem ebensolchen im Garten verschwinden sieht. „Du isst doch gerade ein Eis“, antworte ich. „Aber sie hatte vorhin auch eins.“ Das stimmt. „Dann hol dir eben noch n Riegel.“ Gesagt, getan – und dann […]

Read More

„Nur zu Hause ist der Mensch ganz.“ (Jean Paul)

„Wann sind wir endlich da-ha?“, rufen die Kinder einstimmig von hinten. Wir sitzen im Auto und sind auf dem Rückweg aus dem Sommerurlaub. „Ba-hald!“, flöte ich voller Vorfreude zurück. „Ich kann schon unser Haus sehen!“, meldet die Tochter eine halbe Stunde später. Ja! Da steht es, immer noch so, wie wir es verlassen haben, und […]

Read More

Ohne Helm und ohne Gurt

„Tolles Vorbild“, empört sich ein Junge, der brav an der Ampel wartet, während ich mit meinem Rad noch schnell rüberfahre, weil sie gerade – aber auch wirklich exakt in dem Moment, als ich in der Mitte der Straße bin – auf Rot umspringt. Ich rechtfertige mich zerknirscht vor dem Jungen und seine Mutter lächelt mich […]

Read More

„Mach das ordentlich!“

Der Sohn sitzt beim Mittagessen, hat sich seinen Pfannkuchen (Ja, ich weiß, das ist eigentlich kein richtiges Mittagessen.) in der Mitte durchgeschnitten und ist gerade dabei, sorgfältig die eine Hälfte mit (viel) Marmelade zu beschmieren. Ich kratze währenddessen das fast leere Marmeladenglas aus und streiche die Reste auf die andere Hälfte. „Maaaamaaa, neiiiinn!!“, schreit der […]

Read More

Der Girsch ist wieder da!

Endlich – der Garten ruft! Die Sonne scheint in mein Bürofenster, Wuschel, das Eichhörnchen, springt von Baum zu Baum und hier und da sprießen neue Walnussbäume aus den Nüssen, die es überall vergraben hat. Fröhlich garniert der Maulwurf unseren bemoosten Rasen mit frischen, braunen Hügeln, die Wühlmäuse graben neue Löcher, die Schnecken lassen sich den […]

Read More

Allein zu Haus

Nächste Woche habe ich drei Tage das Haus und mein Leben für mich, herrlich, diese Vorstellung. Schon vorher male ich mir aus, was ich alles tun, wie sinnvoll ich diese Zeit ohne Mann und Kinder nutzen werde. Ich kann in Ruhe arbeiten, muss nicht mittags aufhören, um die Kinder pünktlich abzuholen, kann einfach weitermachen, solange […]

Read More

„NIE darf ich was!“

„Mama, darf ich was Süßes?“ fragt mich meine Tochter Sonntag Morgen vor dem Frühstück. „Nein, natürlich nicht, wir frühstücken doch gleich.“ „Wollen wir mal das Planschbecken aufbauen?“, will kurz darauf der Kleine wissen. „Nein, vielleicht heute Nachmittag und auch nur, wenn es richtig heiß wird.“ Nach dem Frühstück Söhnchen: „Ist es jetzt warm genug?“ Dann […]

Read More

„Warte doch mal!“

„Mama! Ich hab doch keine dreiunddreißig Hände, ich kann nicht so snell!“ Da hat er wohl recht, mein kleiner Sohn, der sich in aller Seelenruhe die Schuhe verkehrt herum anzieht, während ich unruhig immer wieder auf die Uhr sehe. Mit dreiunddreißig Händen könnte man das alles viel schneller schaffen. Vielleicht hätte dann das Warten endlich […]

Read More